Aktuelle Modetrends

Der Look für 2013


Fifties Look:
Die Sommermode 2013 wird eindeutig von den 50er Jahren beeinflusst. Hohe Taillen, welche oft mit einem Gürtel betont werden und weite Röcke (die unter dem Knie enden) sind angesagt.
(-> Tipp: Zu taillierten Kleidungsstücken sollten Sie kurze Jacken tragen!)
Dieser Look ist sehr feminin und verzichtet auf knallige und verspielte Accessoires.

Raffungen:
Mit diesem Look gelingt es fast immer, aus einem Outfit gleich mehrere zu kombinieren. Diese Variation gelingt am besten, indem man für jedes Outfit die passenden Accessoires wählt. Während beim Bürooutfit eher die Devise „weniger ist mehr“ gilt, darf es beim Abendoutfit auch mal etwas pompöser zugehen.
Oft sind Kleider und Blusen verspielt gerafft und betonen z.B. die Taille und sind dafür unten locker.

prunkvoller Schmuck:
Funkelnder XXL-Schmuck ist diese Saison für jeden Modefreak ein Must-Have. Strass, Pailletten und knallige Armreifen machen diesen Sommer fast aus jeder unscheinbaren Garderobe doch noch einen Hingucker.

Prints:
Blumen und Karo Prints sind wieder da! Allerdings nicht mehr klein und fein auf das T-Shirt gedruckt, sondern im XXL-Format. Auch lange bunte Kleider sind topaktuell. Hier heißt es: „Mut zur Farbe“!

Röhre:
Sie ist auch weiterhin voll im Trend, da sie sehr elegant wirkt. Eng und auch hoch geschnitten sollte es sein. Die Röhre erscheint 2013 vor allem in knalligen Farben und wird dann mit weißen Oberteilen kombiniert.
(-> Weiß ist dieses Jahr die Trendfarbe und wird mit kräftigen Farben getragen.)

Lack:
Damit ist ein extravaganter Auftritt garantiert! Lack Schuhe besonders in schwarz und rot ( z.T. auch grau) mit schwindelerregendem Absatz machen jedes Partyoutfit unwiderstehlich. Dazu passt auch prima ein glänzender Tailliengürtel, der die Farbe der Schuhe widerspiegelt.

Der Look 2013 zeichnet sich im Allgemeinen dadurch aus, dass er elegant und feminin ist und dennoch lässig.

Fashionsommer 2013

Gegensätze ziehen uns an – so scheint das Motto des Fashionsommers 2013, denn in diesem Jahr ist fast alles erlaubt und Langeweile absolut verboten!
Trend 1: Ombré. Ombré kommt aus dem Französischen und bedeutet soviel wie Hauch oder Schimmer und ist einer der wichtigsten Trends 2013. An Farbverläufen in schreienden Farben oder Pastelltönen kommt in diesem Sommer wohl niemand vorbei. Dabei trifft dieser Trend auf luftige, voluminöse Chiffonkleider in Pastell- oder Regenbogenfarben.
Trend 2: schillernde Farben. Wohingegen Ende 2012 noch Grau in allen Nuancen regierte, können Farben nun wieder neu gemischt werden und selbst mit dem Griff in die komplette Farbpalette kann in diesem Sommer kaum etwas schief gehen.

Trend 3: fließende Stoffe und Volants. Auf den Laufstegen New Yorks tragen die Models Tuniken und asymmetrische Roben in den goldigsten Tönen. Der Trend geht zur Asymmetrie, Kleider mit großen Schleppen, Volants und Federn, sowie Roben wie zu Odysseus’ Zeiten.
Nur eines ist in diesem Sommer sicher: bei Schuhen ist Höhe wieder ein absolutes Must. Weg mit den zu Tode gelatschten Flip-Flops aus dem letzten Mallorcaurlaub. In diesem Sommer sind Römersandalen, so genannte Gladiators, super angesagt und sogar mit Absatz erhältlich. Außerdem total trendy: Plateau- und Keilabsätze, mit denen garantiert keine Langeweile aufkommt! Dieser Sommer wird mit Sicherheit halsbrecherisch, knallbunt und – hoffentlich- heiß!

Für die Sommerzeit empfehlen wir Ihnen aktuelle Trachten und pfiffige Dirndl. Wer sich im Sommer schon für die kalte Jahreszeit mit trendiger Wintersportbekleidung eindeckt, kann von den reduzierten Preisen wahre Schnäppchen einkaufen.